In 3 Schritten zu einem systemübergreifenden Identity Management

Heutzutage benötigen Mitarbeiter eine Vielzahl von Identitäten und Berechtigungen in einer Vielzahl von Applikationen. Diese müssen nicht nur angelegt, sondern auch aktualisiert werden. So sind beispielsweise Zugriffsberechtigungen beim Wechsel der Abteilung, bei Urlaubsvertretung oder wechselnder Projektzugehörigkeit anzupassen. Wird das nicht getan, dann können zu viele Berechtigungen ein Sicherheitsproblem darstellen.

Die cellent Identity-Management-Experten Jörn Kaplan und Christian Birkenbeul berichten, wie Unternehmen die Verwaltung der digitalen Identitäten und Zugangsberechtigungen auf eine neue Ebene heben können.

Lesen Sie den kompletten Artikel auf computerwoche.de.

Kontakt

Bei Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Schicken Sie uns Ihr Anliegen schnell und einfach über unser Kontaktformular. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.